Über uns



Wir, das sind mein Mann , unsere Hunde und ich. Ursprünglich kommen wir aus Berlin, aber vor 10 Jahren haben wir beschlossen unserer Heimat den Rücken zu kehren. Um das Leben ausserhalb der Grossstadt kennenzulernen zogen wir zuerst ins ca. 45 km entfernte Groß-Kreutz in Brandenburg. Das Haus hatten wir gemietet und entsprach nicht unbedingt unseren Vorstellungen, so dass wir unseren jahrelangen Wunsch in die Tat umsetzten und uns ein grösseres, eigenes Haus kauften.
Nun leben wir seit 6 Jahren in unserem Domizil in Ziesar, mit 150 qm und einem grossen Garten indem unsere Fellnasen nach Herzenslust toben können.
Ziesar ist ein idyllischer, kleiner Ort und liegt im äußersten Westen des Landes Brandenburg, des Landkreises Potsdam-Mittelmark.
Viele Jahre haben wir Perserkatzen gezüchtet bis wir mit einer Freundin auf einer Hundeausstellung die Rasse Bologneser kennenlernten. Diese kleinen, süssen Hündchen, die mit ihren Löckchen wie Schäfchen aussahen, haben es mir angetan, so dass ich mit meinem Mann gemeinsam beschloss, dass wir uns im Heimatland Italien eine Hündin und einen Rüden, für die Zucht holen. Somit war der Grundstein für unsere Bologneser Zucht gelegt. Diese zauberhafte Rasse ist bekanntlich immer schneeweiss und nach vielen Jahren fragten die Welpenkäufer immer häufiger, ob es diese süssen Wuschelköpfchen vielleicht auch in verschiedenen Farben geben würde. Diese Rasse natürlich nicht, aber es musste doch kleine Löckchenhunde in farbiger Variante geben. Siehe da, in Hundezeitschriften sind wir fündig geworden und unsere Wahl viel auf den Bolonka Zwetna. Er erfüllte alle Kriterien, die unseren Vorstellungen eines süssen, kleinen Familienhundes erfüllten.



Das Internet steckte damals noch in den Kinderschuhen und es war nicht einfach, wie heute zu recherchieren und einen der damaligen, wenigen Züchter zu finden. Der Zufall kam uns, durch eine Züchterin, die eine Bologneser Hündin von uns kaufte zu Hilfe. Sie kannte Bolonka Zwetna Züchter, so dass wir sofort Kontakt mit einer Züchterin in Sachsen aufgenommen haben, wo wir unsere ersten Bollis geholt haben.
Mit unseren beiden, damaligen Bolonka Hündinnen "Mini Winnie" und "Svenja" haben wir unsere Zucht aufgebaut. Etwas später zog unser 1. eigener Bolonka Rüde Ritchie bei uns ein, die leider bereits über die Regenbogenbrücke gehen mussten.
So verging die Zeit und ich war voller Euphorie über die Erlebnisse der Schwangerschaft und Geburt unserer zuckersüssen, bunten Bollis, dass wir über die Jahre mit großer Leidenschaft und Hingabe, die liebenswerten, russischen Fellknäuele, bis heute züchten.
Unser Zuchtziel ist es stets mit gesunden und Elterntieren zu züchten. Höchste Priorität sind Gesundheit, Typ und Charakter.
Unsere Welpen wachsen völlig integriert in unserer Familie, im Haus mit Garten, auf und kennen keine Zwingerhaltung oder Abgrenzung aus unserem Umfeld. Unsere Bolonkas sind Familienmitglieder, die mit uns leben und an allen Aktivitäten der Familie teilnehmen. Eine fachgerechte, aber vordergründig liebevolle Aufzucht der Welpen ist unser größtes Anliegen.



Es bereitet uns jedes Mal erneut sehr viel Freude die Kleinen, anfangs noch tollpatschigen Wuschelköpfen, heranwachsen zu sehen. Wenn dann die Zeit der Abgabe immer näher rückt fällt es uns immer wieder schwer, einen unserer Schützlinge in die Obhut seiner neuen Hundeeltern abzugeben. Weil wir uns natürlich nur die besten Voraussetzungen für unsere Bolonka Babys wünschen, stellen wir bereits am Telefon einige gezielte Fragen, warum und weshalb der Interessent einen Bolonka zwetna Welpen adoptieren möchte und ob möglichst optimale Voraussetzungen zur Haltung und Pflege gegeben sind.



Selbstverständlich ist für uns, Menschen die noch nie einen Hund dieser Rasse besessen haben, intensiv aufzuklären. Wir legen besonderen Wert darauf, dass die Bolonka Besitzer in spe nereits vor der Welpenübernahme freudiges Interesse zeigen und seinen künftigen Welpen hin und wieder besuchen kommen, sofern es die Umstände zulassen.


nach oben



Home